Straßenbahnhaltestelle am Zoo

Haltestellenbauwerk auf U-Bahntunnel mit integriertem Abluftschacht

Standort
Frankfurt am Main
Bauherrschaft
VGF mbH
LPH
5 – 8
Bauzeit
2013 - 2014
BGF
Ca. 50 qm

Im Zuge der Neugestaltung des Vorplatzes von Zoo und Fritz-Remond-Theater in Frankfurt am Main konnte auch eine Straßenbahnhaltestelle in die Planung integriert werden. Das Bauwerk wurde dabei als gestalterischer Bestandteil der neuen Zooeinfriedungsmauer und der Zaunanlage geplant, gegründet ist es auf einem bestehenden U-Bahntunnel. Das Haltestellenbauwerk gliedert sich in drei Bereiche. Der überdachte Wartebereich wird rückwärtig von einem Abluftschacht des darunter liegenden U-Bahn-Tunnels begrenzt und von einem auskragenden Dach bedeckt. Unter dem Dach befindet sich auch ein Personalraum. Die straßenseitige Wandscheibe dieses Raums ist mit einer Ziegelverblendschale verkleidet und bildet somit die optische Fortsetzung der neuen Zooeinfriedungsmauer und formuliert einen Kontrast zu der ansonsten in Grau und Weiß gestalteten Haltestelle.

Entwurf von Henchion Reuter Architekten, Berlin
– CUBE, Heft 01/16, „Alles unter einem Dach“